Suche
  • skaragja

1. Auswertung der Online-Befragung

Aktualisiert: Mai 5

20.12.2020 - Erste Ergebnisse aus rund 1.700 Fragebögen liegen vor.

Auf dem Weg zur Marke hat Bad Waldsee die erste entscheidende Grundlage geschaffen: mit einer groß angelegten Online-Befragung wurden vom 28. Oktober bis Ende November Bürger, Gäste und das Umland zu den Stärken, Schwächen und Chancen für Bad Waldsee befragt.


In Bad Waldsee konnten im Ergebnis 1.691 Befragungen in die Auswertung aufgenommen werden. Dies ist ein sehr gutes Ergebnis und stellt eine belastbare Grundlage für den weiteren Markenprozess in der Stadt Bad Waldsee dar.

Im Vorfeld hat die cima Beratung + Management GmbH, Stuttgart, gemeinsam mit der Steuerungsgruppe einen Fragebogen konzipiert, welcher durch 20 Fragestellungen unterschiedliche Aspekte des aktuellen Images und der Selbstwahrnehmung der Bürger und Gäste abgefragt und erfasst hat. Auf der städtischen Projekt-Website www.markenprozess-bad-waldsee.de konnte dieser Fragebogen online beantwortet werden. Unterstützung wurde die Befragungsaktion durch eine breit angelegte Kommunikation über Banner und Plakate sowie über die sozialen Medien.


„Aus unserer Erfahrung ist bei solchen Bürgerbefragungen in der Regel mit einer Beteiligungsquote von 1.000 beantworteten Befragungen zu rechnen. In Bad Waldsee konnten im Ergebnis 1.691 Befragungen in die Auswertung aufgenommen werden. Dies ist ein sehr gutes Ergebnis und stellt eine belastbare Grundlage für den weiteren Markenprozess in der Stadt Bad Waldsee dar. Die teilnehmenden Bürgerinnen und Bürger und Gäste haben sich auch sehr intensiv im Rahmen der offenen Fragestellungen mit der Thematik auseinandergesetzt“, berichtet Dr. Stefan Leuninger, der als Berater der cima den Markenprozess begleitet.


Inzwischen liegt die erste Auswertung der Befragung vor, die einen Gesamtüberblick zu jeder einzelnen Fragestellung gibt. „In den vielen Gesprächen mit unseren Bürgerinnen und Bürgern erfährt man, welche Themen bewegen und was Bad Waldsee für die einzelnen Mitmenschen bedeutet. Jetzt haben wir mit dieser Auswertung ein fundiertes Meinungs- und Imagebild zu unserer Stadt in Form von Zahlen und Fakten. Dies sind Fakten, die uns zeigen, wie groß die Bindung der Bürger zu Bad Waldsee ist, aber auch Fakten, die uns zeigen, woran wir weiter arbeiten müssen“, so Bürgermeister Matthias Henne zu der ersten Gesamtauswertung.


94 % der Befragten leben gerne bis sehr gerne in Bad Waldsee.

Um nur einige Ergebnisse zu nennen:

94 % der Befragten leben gerne bis sehr gerne in Bad Waldsee. Das Stadtbild, der Schloss- sowie Stadtsee und die Landschaft zählen zu den Top 3 Stärken der Stadt. Bad Waldsee wird als lebenswert, gemütlich und sympathisch gesehen, der Gesundheitsstandort hat eine hohe Bedeutung und auch die geographische Lage wird als Stärke gesehen. Handlungsbedarf besteht für Themen wie zum Beispiel Wohnungs- und Bauplatzangebot, Jugendorientierung und verkehrliche Situation.





Nun gelte es, einen genauen Blick auf die Zahlen zu werfen und weitere Auswertungen aus der gewonnenen Datenbasis zu ziehen, beschreibt Wirtschaftsförderin Shqipe Karagja die nächsten Schritte. „Wir können nun mit einem konkreten Werteabbild unserer Stadt arbeiten und können ans Eingemachte gehen. Es ist nun die Aufgabe der cima und der Steuerungsgruppe aus dieser Datenbasis die erste strategische Bilanz herauszuarbeiten. Dabei geht es nicht nur um Stärken, sondern auch um Bereiche, in denen Bad Waldsee nicht gut bewertet wurde, die den Menschen hier aber wichtig sind.“


In diesem Markenprozess geht es nicht darum nur die Stärken und das Schöne einer Stadt in ein Logo zu packen.

Auch Bürgermeister Matthias Henne betont nochmals die Wichtigkeit der Befragungsergebnisse: „In diesem Markenprozess geht es nicht darum nur die Stärken und das Schöne einer Stadt in ein Logo zu packen. Es geht darum in einem gemeinsamen Prozess, die Stadt zu schaffen und abzubilden, die wir Bürger mit Recht DAHEIM nennen möchten!“


Download Ergebniss-Auswertung

20201209_Bad-Waldsee_Markenbildung_Arbei
.
Download • 999KB

Nächste Schritte und Termine

  • 04. Februar 2021 - 2. Treffen Steuerungsgruppe



120 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen